Kommunikation

Für die verschiedenen Apps des Projekts Guide4Blind werden unterschiedliche Kommunikationstechnologien eingesetzt.

Steuermodul, über das Busse linienspezifische Informationen wie Linie und Richtung an Smartphones mit der App „Soester BusGuide“ senden kann. Umgekehrt empfängt das Gerät Informationen der Anwender der App, wie zum Beispiel einen Haltewunsch. Foto: GeoMobile GmbH - BusCore Steuergerät
Steuermodul, über das Busse linienspezifische Informationen wie Linie und Richtung an Smartphones mit der App „Soester BusGuide“ senden kann. Umgekehrt empfängt das Gerät Informationen der Anwender der App, wie zum Beispiel einen Haltewunsch. Foto: GeoMobile GmbH - BusCore Steuergerät

Bei der App "Mobil Info", eine Weiterentwicklung des "Soester BusGuide", kommt aktuelle Low Energy Bluetooth-Technologie zum Einsatz, die mit handelsüblichen Smartphones genutzt werden kann. Das Gerät muss Bluetooth 4.0 unterstützen. Mit diesem Standard können Intervalle und Reichweite individuell eingestellt werden, um die Akkus der Nutzer zu schonen.

Im Bereich der Fußgängernavigation für blinde und sehbehinderte werden nutzerfreundliche App-Oberflächen verwendet, die eine intuitive Mensch-Maschine-Interaktion ermöglichen. Die Apps ermöglichen über unterschiedliche haptische, visuelle und hörbare Signale ein zielführendes Routing auf sicheren Wegen.

In Zukunft werden die Apps um weitere Kommunikationstechniken erweitert, wie zum Beispiel Vibration, 3-D-Sounds für 3-D-Kopfhörer und eine Vorlesefunktion.

Ihre Ansprechpersonen

Jörn Peters 02921 30-2364 joern.peters@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Andreas Rathöfer 02921 30-2576 andreas.rathoefer@kreis-soest.de Adresse | Öffnungszeiten | Details
Der Kreis Soest auf FacebookDer Kreis Soest auf TwitterDer Kreis Soest auf Youtube

Schnellzugriff